Kredit ohne Zinsen: Risiken der Null-Prozent-Finanzierung

Schnäppchen oder Kostenfalle: In unserem Ratgeber erfahren Sie, wann eine Null-Prozent-Finanzierung richtig ist und wann ein zinsloser Kredit riskant werden kann.

file

Das Wichtigste in Kürze:

  • Null-Prozent-Finanzierungen sind Ratenkredite mit festen monatlichen Raten und festgelegter Laufzeit, für die keine Zinsen erhoben werden
  • In der Regel werden sie von Händlern angeboten, die dafür mit einem Kreditinstitut kooperieren
  • Mögliche Schwachstellen zinsfreier Kredite sind fehlende Beratung, intransparente Vertragsbedingungen, versteckte Kosten oder teure Zusatzangebote
  • Gängige Verbraucherschutzrechte sind bei zinslosen Krediten nur in eingeschränktem Maße wirksam
  • Vor dem Abschluss eines zinsfreien Kredites ist eine gründliche Prüfung der Vertragsbedingungen nötig
  • Ein herkömmlicher Ratenkredit zu günstigen Konditionen ist fast immer die bessere Alternative

Was ist eine Null-Prozent-Finanzierung?

Bei Null-Prozent-Finanzierungen handelt es sich um reguläre Ratenkredite mit festgelegter Laufzeit und fixen Raten, für die zumindest auf den ersten Blick keine Zinsen fällig werden. Abgeschlossen wird ein solch zinsloser Kredit schnell und unbürokratisch direkt beim Händler. Zum Teil reicht Ihre Unterschrift, um den Kreditvertrag abzuschließen. Eine Bonitätsprüfung oder eine SCHUFA-Abfrage sind optional und werden in der Regel erst bei größeren Beträgen benötigt. Besonders häufig werden zinsfreie Kredite für größere Anschaffungen wie Autos, Wohnungseinrichtung, Elektrogeräte oder Luxusgüter angeboten.

Wie funktioniert ein Kredit ohne Zinsen?

Beim zinsfreien Kredit arbeitet der Händler mit einem Kreditinstitut zusammen, mit dem der Käufer den Kreditvertrag abschließt. Auf den ersten Blick profitieren von einer Null-Prozent-Finanzierung alle beteiligten Parteien:

  •  Durch den Kredit ohne Zinsen kann der Käufer ein gewünschtes Produkt auch bei finanziellen Engpässen ohne Rückgriff auf Ersparnisse schnell erwerben
  • Der Händler erhält sein Geld sofort. Am Risiko für einen Ausfall des Kredites ist er völlig unbeteiligt, da der Vertrag mit der kooperierenden Bank geschlossen wird
  • Für die Kreditinstitute ist ein zinsloses Darlehen eine optimale Möglichkeit, wertvolle Kundendaten zu erhalten

Kredit ohne Zinsen - Schnäppchen oder Kostenfalle?

Auf den ersten Blick ist ein zinsloser Kredit eine optimale Möglichkeit sich kurzfristig und ohne Mehrkosten Wünsche zu erfüllen. Allerdings kann aus der zinsfreien Finanzierung in der Praxis schnell eine Kostenfalle werden.

Hierfür gibt es unterschiedliche Gründe:

  1. Ein zinsfreier Kredit wird häufig für überteuerte Produkte angeboten. Auch wenn die Null-Prozent-Finanzierung noch so attraktiv erscheint: Ein Preisvergleich hilft oft dabei, ein besseres Angebot zu finden.
  2. Das zinslose Darlehen vermittelt Ihnen der Händler häufig ohne jegliche Beratung. Durch die Inanspruchnahme einer Null-Prozent-Finanzierung unterstützen Sie den Händler an erster Stelle dabei, seine Umsatzziele zu erreichen. Aufklärung über die Risiken des zinslosen Kredites, die Bedeutung der Vertragsdetails und Ihre Rechte als Verbraucher können Sie in der Regel nicht erwarten.
  3. Da eine zinsfreie Finanzierung ohne große Formalitäten abgeschlossen werden kann, ist die Verlockung groß, gleich mehrere Null-Prozent-Angebote wahrzunehmen. Auch kleinere Raten summieren sich früher oder später - hier ist die Frage nach der Schuldenfalle besonders relevant.
  4. Als Kostenfalle bei einem Kredit ohne Zinsen erweisen sich häufig auch Zusatzangebote. Dabei handelt es sich oft um Restschuldversicherungen, die im Fall einer Zahlungsunfähigkeit die Rückzahlung des Kredits übernehmen. Solche Versicherungen sind vor allem teuer, da sie sich auf bis zu 10 Prozent der Kreditsumme belaufen können. Die Vorteile der Null-Prozent-Finanzierung machen sie somit schnell zunichte. Eine weitere Kostenfalle sind die Kreditkarten, die die Banken als unverlangtes und eher unerwünschtes Zusatzangebot verschicken. Hierdurch erhalten Sie einen weiteren Kreditrahmen, der bei Inanspruchnahme keine besonders günstigen Konditionen bietet. Die Verbraucherschutzzentralen empfehlen, solche Angebote umgehend zu kündigen, die Karte zu entwerten und an die Bank zurückzusenden.
  5. Versteckte Kosten finden sich bei einem Kredit ohne Zinsen im Kleingedruckten Bearbeitungs-, Kontoführungs-, Vermittlungs- oder allgemeine Kreditgebühren können eine Null-Prozent-Finanzierung immens verteuern. Rechtlich zulässig sind solche Aufschläge nicht in jedem Fall - für Kreditnehmer wirkt sich hier auch die in der Regel fehlende Kreditberatung aus. Vor einem Spontanabschluss des Kreditvertrages raten wir grundsätzlich ab. Einen Kredit ohne Zinsen sollten Sie nur dann abschließen, wenn Sie die Möglichkeit hatten, sich alle Vertragsbedingungen in Ruhe anzuschauen.
  6. Beim Kauf eines neuen Autos verlieren Sie durch eine Null-Prozent-Finanzierung den Barzahler-Rabatt, der oft bei mehreren Tausend Euro liegt. Mit einem regulären Autokredit können Sie diesen Vorteil dagegen ohne Einschränkungen in Anspruch nehmen, sofern Sie das Fahrzeug bar bezahlen.
  7. Eine wichtige Frage ist auch, ob der Nullzins tatsächlich für die gesamte Laufzeit des Darlehens gilt. Zum Teil wird die Null-Prozent-Finanzierung nur für einen bestimmten Zeitraum angeboten. Danach werden Zinsen fällig, die zum Teil deutlich über dem marktüblichen Durchschnitt liegen. Vor allem bei einem Autokauf wird zum Ende der zinsfreien Laufzeit oft eine sogenannte Ballonrate zur Ablösung des Gesamtdarlehens fällig. Möglicherweise benötigen Kreditnehmer dafür ein weiteres Darlehen, da sie diese Zahlung nicht aus eigenen Mitteln stemmen können. 

Wichtig: Auch Null-Prozent-Finanzierungen beeinflussen den SCHUFA-Score

Auch ein nicht rechtzeitig zurückgezahlter zinsloser Kredit hat Einfluss auf den SCHUFA-Score. Dadurch können sich die Bonität des Kreditnehmers und der Zugang zu künftigen Darlehen und fairen Kreditkonditionen verschlechtern. Einen vergleichbaren Effekt haben die häufigen Kreditanfragen, die in Verbindung mit den Null-Prozent-Finanzierungen getätigt werden.

Null-Prozent-Finanzierung: Welche Rechte als Verbraucher habe ich?

Durch den Nullzins gilt ein Kredit ohne Zinsen rechtlich nicht als Verbraucherdarlehen. Ein zinsloser Kredit bedeutet daher auch eine Einschränkung des Verbraucherschutzes. In diesem Zusammenhang sind vor allem die beiden folgenden Punkte wichtig:

  • Für zinsfreie Kredite sind die Rücktrittsmöglichkeiten begrenzt. Erst ab einer Kreditsumme von 200 Euro besteht ein 14-tägigs Widerrufsrecht.
  • Auch beim Kredit ohne Zinsen sind der Kaufvertrag und der Kreditvertrag unabhängig voneinander. Wenn bei der gekauften Ware während der Laufzeit des Kredites Mängel oder Defekte auftreten, müssen Sie die Reparatur oder den Ersatz des Artikels mit dem Händler klären, die monatliche Rate ist jedoch trotzdem weiterhin zu bezahlen. Bei einer Kaufpreisminderung hat die Bank ein Mitspracherecht, falls die Kreditsumme und die Rückzahlungsmodalitäten hierdurch verändert werden.

Fazit zur zinslosen Finanzierung

Ein Darlehen ohne Zinsen bietet sowohl Vorteile als auch Nachteile. Der wichtigste Vorteil besteht darin, dass Sie Anschaffungen ohne Wartezeiten und ohne Eigenkapital tätigen können. Damit können Sie kurzfristige finanzielle Engpässe überbrücken und den Kreditvertrag schnell und unbürokratisch abschließen. Den Vorteilen von Null-Prozent-Angeboten stehen verschiedene Nachteile und Risiken gegenüber, die Sie vor dem Vertragsabschluss bedenken sollten:

  • Fehlende Kreditberatung
  • Zum Teil überteuerte Produkte
  • Steigendes Schuldenrisiko
  • Wegfall von Barzahlungsrabatten
  • Intransparente Vertragsbedingungen
  • Versteckte Kosten
  • Unerwünschte Zusatzangebote

Ein  zinsloses Darlehen lohnt sich für Verbraucher nur in den seltensten Fällen. Insgesamt überwiegen die damit verbundenen Kosten und Risiken.

Alternativen zu zinslosen Krediten

Der Dispositionskredit

Die ungünstigste Alternative zum Nullzinskredit ist die Finanzierung über Ihren Dispo. Zwar ist der vereinbarte Kreditrahmen auf Ihrem Girokonto sofort verfügbar – jedoch liegen die durchschnittlichen Dispozinsen bei knapp zehn Prozent. Dagegen sind herkömmliche Ratenkredite in den letzten Jahren kontinuierlich billiger geworden. Einkäufe mit Kreditkarten können ebenfalls sehr teuer werden, wenn das Girokonto für die monatliche Abbuchung nicht gedeckt ist und Sie dafür Ihren Dispo verwenden müssen.

Hände weg von Negativzins-Krediten

Verschiedene Onlineportale bieten Kleinkredite mit negativen Zinsen an. Bei dieser Form der Finanzierung ist die zurückzuzahlende Summe kleiner als der aufgenommene Kreditbetrag. Die Differenz tragen die Darlehensgeber.  

Im Gegenzug profitieren sie von den Kundendaten, die sie oft noch während des Kreditantrags erhalten. In den meisten Fällen folgt sogar kein Abschluss des Kreditvertrages. Wie diese sensiblen persönlichen Daten verwendet werden, entzieht sich der Kontrolle der Verbraucher. Seriöse Banken haben solche Kreditmodelle nicht in ihrem Angebot. 

Der Ratenkredit

Die günstigste Form größere Anschaffungen zu finanzieren, ist ein Ratenkredit bei der Bank. Sie profitieren dabei von professioneller Beratung und günstigen Konditionen.

Einen Privatkredit mit monatlicher Ratenzahlung erhalten Sie bereits zu Zinssätzen von deutlich unter 5 Prozent und finanzieren sich deutlich günstiger als mit einem Dispositionskredit. Anders als bei einem zinsfreien Kredit sind Sie auch nicht an einen bestimmten Händler gebunden, sondern können das günstigste Angebot wählen. Noch günstiger ist oft ein zweckgebundener Autokredit, da die Banken das finanzierte Fahrzeug als zusätzliche Sicherheit betrachten.


Häufig gestellte Fragen zum Kredit ohne Zinsen

Bei Null-Prozent-Finanzierungen handelt es sich in der Regel um Händler-Angebote, für die der Händler die Rolle eines Vermittlers übernimmt. Der Kreditvertrag wird mit einem kooperierenden Kreditinstitut abgeschlossen. Problematisch sind bei den Krediten ohne Zinsen verschiedene Aspekte: Häufig werden sie für überteuerte Produkte angeboten. Hinzu kommen zum Teil fehlende Kreditberatung, intransparente Vertragsbedingungen, teure Zusatzangebote sowie versteckte Kosten, durch die die Anbieter den Nullzins mehr als kompensieren können.

Wichtig ist bei einem Kredit ohne Zinsen ein sehr aufmerksamer Blick in das Kleingedruckte des Vertrages: Bleibt er tatsächlich während der gesamten Laufzeit zinsfrei oder werden zu einem späteren Zeitpunkt Zinsen fällig? Schließt der Vertrag eine sogenannte Ballonfinanzierung ein, bei der eine hohe Abschlussrate fällig wird?

Spontan sollten Sie sich nicht für eine Null-Prozent-Finanzierung entscheiden, sondern die Kreditbedingungen gründlich prüfen. 

Ein Kredit ohne Zinsen eignet sich vor allem für kurzfristig nötige Anschaffungen, die anders nicht zu finanzieren sind.
Wichtig ist, dass Sie die Aufnahme zinsfreier Kredite auf ein absolutes Minimum beschränken und den Überblick über die monatlichen Ratenzahlungen behalten - anderenfalls droht die Schuldenfalle. Wenn Sie häufig einen zinsfreien Kredit aufnehmen, kann sich daraus ein negativer Einfluss auf Ihren SCHUFA-Score und damit auf Ihre Bonität ergeben. Hierdurch wird es später schwieriger, günstige Bankkredite zu erhalten. 

Herkömmliche Ratenkredite zur freien Verwendung oder ein zweckgebundener Autokredit sind Null-Prozent-Finanzierungen fast immer überlegen.

Sie profitieren dabei von professioneller Beratung & transparenten Konditionen.

Das könnte Sie auch interessieren