Kredit umschulden und den Überblick behalten


Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einer Umschuldung können Sie Ihren teuren Kredit ablösen und zahlen dann nur noch den günstigeren Kredit ab.
  • Oder Sie fassen damit mehrere Darlehen zu einem einzigen zusammen und verbessern dadurch Ihren SCHUFA-Score.
  • Sie können den Umschuldungskredit auch nutzen, um Kreditrate und -laufzeit an Ihre aktuelle Situation anzupassen. Oder um sich noch ein bisschen zusätzliches Geld zu verschaffen.
  • Einen Umschuldungskredit bis 80.000 Euro können Sie einfach online beantragen.
Kredit umschulden
Kredit umschulden
Kredit umschulden
Keine Unterlagen einreichen
Kredit umschulden
Sofortige Kreditentscheidung
Kredit umschulden
Online-Abwicklung ohne Papierkram
Kredit umschulden
Kredit sofort verfügbar

In 4 Schritten zum S Kredit-per-Klick


Voraussetzungen für den S Kredit-per-Klick

  • Volljährigkeit
  • Wohnsitz in Deutschland
  • Gehalts- oder Rentengirokonto bei der Sparkasse mit Online-Banking

Wann ist eine Umschuldung sinnvoll?

Umschuldung bedeutet, dass man einen bestehenden Kredit durch die Aufnahme eines neuen Kredits begleicht und danach nur noch den neuen Kredit abbezahlt. Der Hauptvorteil ist, dass man darüber einen besseren Überblick über die eigenen Finanzen erlangt, weil man nicht mehrere Kredite mit unterschiedlichen Raten und Laufzeiten parallel bedienen muss. Zusätzlich sinnvoll ist die Umschuldung, wenn die Zinsen des neuen Kredits auch noch niedriger liegen und man durch die Umschuldung die Gesamtkreditkosten senkt

Die Gesamtkosten werden nicht nur von der Kredithöhe und dem Zinssatz beeinflusst, sondern in besonderem Maße auch von der gewählten Laufzeit. Welchen Unterschied die Laufzeit machen kann, sehen Sie in unserer Beispielrechnung: Bei einem Kredit über 13.000 Euro und einer monatlichen Rate von 250 Euro kommen bei einem Effektivzins von 12 % Zinskosten in Höhe von etwa 5.440 Euro zusammen. Liegt der Effektivzins zwei Prozentpunkte niedriger, fallen die Zinskosten mit 4.110 Euro deutlich geringer. In so einem Fall sparen Sie also bares Geld, wenn Sie den teuren Kredit durch den günstigeren auf einen Schlag ablösen und dann nur noch den günstigeren Kredit abbezahlen. 

Kredithöhe: 20.000 €
Effektivzins: 10 %
60 Monate
72 Monate
84 Monate
Monatliche Rate 421 € 366 € 328 €
Zinsen gesamt 5.243 € 6.365 € 7.517 €
Kreditkosten gesamt 25.243 € 26.365 € 27.517 €

Die hier genannten Zahlen dienen lediglich der Orientierung und stellen kein Kreditangebot dar.  Wir ermitteln den Zinssatz für Ihren Kreditantrag individuell (bonitätsabhängig). Repräsentatives 2/3-Beispiel: Nettokreditbetrag 15.000 Euro – Vertragslaufzeit 72 Monate – 72 Monatsraten à 272,85 Euro – zu zahlender Gesamtbetrag 19.645,18 Euro – gebundener Sollzinssatz 9,33 % p. a. – effektiver Jahreszins 9,74 %.

 

Neben einem besseren Überblick und der Möglichkeit, die Gesamtkosten zu senken, können Sie den Umschuldungskredit  auch dazu nutzen, um Laufzeit und Ratenhöhe an Ihre persönliche Situation anzupassen oder um den Kredit zugleich zu erhöhen. Die Zusammenführung von Krediten kann übrigens auch Ihren SCHUFA-Score verbessern, weil ein einziger laufender Kredit oft positiver bewertet wird als mehrere parallel laufende Kredite.

Kredit umschulden
Individuell: Sie bestimmen Laufzeit und Rate
Kredit umschulden
Flexibel: Sondertilgung jederzeit möglich

Welche Kredite kann man umschulden?

Grundsätzlich lassen sich alle Kredite umschulden, allerdings kann eine Vorfälligkeitsentschädigung fällig werden, mit der die Bank ihre entgangenen Zinszahlungen ausgleicht. 

Der Dispokredit ist vor allem für Notfälle gedacht, weil für ihn oft sehr hohe Zinsen anfallen. Einen Umschuldungskredit aufzunehmen, um einen Dispokredit abzulösen, lohnt sich deshalb besonders. Durch ein günstigeres Umschuldungsdarlehen kann man den Dispo auf einen Schlag ausgleichen und zahlt dann nur den günstigeren Umschuldungskredit ab.

Ratenkredite, auch Autokredite, laufen oft über mehrere Jahre. Da kann es sich lohnen, gelegentlich zu prüfen, ob Ratenhöhe und Laufzeit noch zur persönlichen Situation passen und ob die Zinsen bei einem Umschuldungskredit möglicherweise niedriger lägen. Laufen mehrere Kredite parallel, empfiehlt es sich ohnehin zu prüfen, ob es einen Vorteil brächte, sie zu einem einzigen Darlehen zusammenzufassen. Beim Autokredit ist es wichtig, dass Sie nach der Ablösung Ihres alten Kredits Ihre Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) vom ursprünglichen Kreditgeber zurückerhalten, denn nur so können Sie beweisen, dass Sie Eigentümer des Fahrzeugs sind. Mehr zur Umschuldung eines Autokredits »

Zahlung per Kreditkarte ist einfach und bequem, aber dadurch, dass das Geld nur einmal im Monat abgebucht wird, birgt diese Art der Bezahlung die Gefahr, dass man den Überblick verliert und möglicherweise mehr Geld ausgibt, als man eigentlich zur Verfügung hat. Auch Kreditkartenzinsen können einen zweistelligen Prozentsatz pro Jahr erreichen, daher sollte man vor einem Großeinkauf für ausreichend liquide Mittel sorgen und ggf. frühzeitig auf einen günstigeren Kredit umschulden.

Wegen der üblicherweise langen Laufzeiten von Baufinanzierungen empfiehlt es sich auch hier, hin und wieder zu prüfen, ob sich eine Umschuldung lohnen würde. Immobilienkredite nehmen bei der Umschuldung eine Sonderstellung ein, weil während der Zinsbindungsphase teils hohe Vorfälligkeitsentschädigungen anfallen können. Damit federt die Bank den Schaden aufgrund von entgangenen Zinszahlungen ab. Nach Ablauf der Zinsbindung fällt dieser Nachteil jedoch weg.



Tipps für die Kreditumschuldung

1. Verschaffen Sie sich einen Überblick

Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Kredite, die monatlichen Raten, Laufzeiten und die offene Kreditsumme. Mit diesen Informationen können Sie sehen, wie hoch Ihr Umschuldungskredit mindestens sein sollte. Übrigens: Mit dem S Kredit-per-Klick können Sie sich auch mehr Geld besorgen, als Sie für die Umschuldung brauchen, und das übrige Geld einsetzen, wofür Sie wollen.

2. Legen Sie Ihre maximale Monatsrate fest

Um herauszufinden, welche Kreditrate Sie monatlich zahlen könnten, gehen Sie die Abrechnungen der letzten Monate durch und stellen Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben in einem Haushaltsplan einander gegenüber. Vergessen Sie dabei keine Kosten, die nur einmal jährlich anfallen, wie etwa Versicherungs- oder Mitgliedsbeiträge, und planen Sie auch immer einen Sicherheitspuffer ein.

3. Finden Sie Ihren SCHUFA-Score heraus

Die Auskunftei SCHUFA speichert Informationen über das Zahlungsverhalten und vorhandene Kredite, Bankkonten, Handyverträge u. a. und stellt sie Banken, Versicherungen und anderen Unternehmen zur Verfügung, damit diese die Bonität (Kreditwürdigkeit) potenzieller Kunden besser einschätzen können. Eine gute Bonität wirkt sich positiv auf die Konditionen eines Kreditantrags aus. Eine schlechte Bonität hingegen kann den Kredit teurer machen oder sogar zu einer Ablehnung führen.

Einmal im Jahr können Sie bei der SCHUFA eine Selbstauskunft kostenlos anfordern. Wenn Sie in der Vergangenheit hin und wieder bei der Begleichung von Rechnungen in Verzug geraten sind oder Ihre Kreditraten nicht immer pünktlich gezahlt haben, sollten Sie vor dem Kreditantrag Ihren SCHUFA-Score abfragen und ggf. korrigieren lassen oder aktiv verbessern.

Einen suboptimalen Score können Sie verbessern, indem Sie beispielsweise offene Rechnungen begleichen und unnötige Handyverträge und ungenutzte Bankkonten kündigen. Vielleicht stellen Sie aber auch fest, dass die Daten der SCHUFA veraltet oder sogar fehlerhaft sind. In diesem Fall sollten Sie die Daten korrigieren lassen, bevor Sie den Umschuldungskredit beantragen. Beachten Sie, dass es eine Weile dauern kann, bis negative Einträge aus Ihrer Akte gelöscht werden. 

4. Passen Sie den Kredit an Ihre aktuelle Situation an

Nutzen Sie die Gelegenheit und passen Sie die monatliche Rate Ihres neuen Kredits an Ihre persönliche Situation an. Vielleicht hat sich seit dem letzten Kreditangebot Ihre Einkommenssituation geändert oder Ihre Prioritäten haben sich verschoben. Möchten Sie eine möglichst niedrige monatliche Belastung, dann wählen Sie eine lange Laufzeit. Möchten Sie hingegen lieber schnell wieder schuldenfrei sein, dann setzen Sie die Laufzeit kurz und die monatliche Rate höher an. Bei Bedarf können Sie übrigens im Zuge der Umschuldung auch gleich Ihren Kredit erhöhen und sich so weiteren finanziellen Spielraum schaffen.

Das sagen unsere Kunden

Kredit umschulden

"Unkomplizierte Abwicklung ohne weitere Belege da ich Bestandskunde der Sparkasse bin."

Quelle: Check24

Kredit umschulden

"Der Kredit war innerhalb 5 Minuten genehmigt und nach 1,5 Std. war das Geld da. Absolut vorbildlich gegenüber der Konkurrenz! Würde ich jeder Zeit wieder machen.!"

Quelle: Google-Rezension

Kredit umschulden

"Keine Bürokratie, sehr schnell und beste Konditionen für mich. Sparkasse TOP und die Mitarbeiter professionell vorbereitet, freundlich und zuverlässig!"

Quelle: Google-Rezension

Kredit umschulden
Sie benötigen Hilfe? Wir finden eine Lösung.
Kredit umschulden
Weil's um mehr als Geld geht.

Häufige Fragen zur Kreditumschuldung

Grundsätzlich lässt sich jeder Kredit umschulden. Besonders lohnend ist eine Umschuldung, wenn der neue Kredit deutlich günstiger ist als das Darlehen, das damit abgelöst werden soll, beispielsweise der stets teure Dispokredit. Aber auch bei Ratenkrediten mit längerer Laufzeit wie beispielsweise Immobiliendarlehen sollte man hin und wieder prüfen, ob durch eine Umschuldung Zinsen gespart werden können. Wichtig ist zu beachten, dass möglicherweise eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangt wird, wenn ein Kredit innerhalb der Zinsbindungsphase abgelöst wird. Oft lohnt sich die Umschuldung dennoch, weil die Zinsersparnis höher ist als die Entschädigung. 

Jetzt Umschuldungskredit berechnen »

Eine Kreditumschuldung kann dann sinnvoll sein, wenn

  • die laufenden Kredite höher verzinst (also teurer) sind als der Umschuldungskredit
  • Sie den Überblick über Ihre laufenden Verpflichtungen verlieren und daher lieber nur noch ein einziges Darlehen abbezahlen wollen
  • Sie durch einen neuen Kredit die monatlichen Raten an Ihre aktuelle Situation anpassen möchten.


Zum Kreditrechner »

Erstmal legen Sie fest, welche Summe Sie für die Umschuldung benötigen und welche Rate Sie monatlich zahlen können und möchten. Dann beantragen Sie Ihren Umschuldungskredit und lassen Sich das Geld auszahlen. Damit lösen Sie Ihre alten Kredite auf einen Schlag ab. Fortan zahlen Sie nur noch den Umschuldungskredit ab. 

Eine Umschuldung ist jederzeit möglich, allerdings ist bei Baufinanzierungen eine Vorfälligkeitsentschädigung üblich. Zehn Jahre nach Vertragsabschluss oder nach Ablauf der Sollzinsbindung muss die Umschuldung allerdings auch bei diesen Krediten ohne Entschädigung gewährt werden.

Der S Kredit-per-Klick ist ein Angebot exklusiv für Sparkassenkunden. Unterlagen müssen Sie nicht einreichen. Als Kreditgeber müssen wir jedoch sichergehen, dass Sie den Kredit zurückzahlen können. Daher betrachten wir Ihre Kreditwürdigkeit und wie viel Geld Ihnen monatlich für die Kreditabzahlung bleibt. Erfüllen Sie die Voraussetzungen, erhalten Sie ein Kreditangebot.

Das könnte Sie auch interessieren